+++ ERGEBNISSE | MäNNER: Hartmannsdorfer SV Empor - 1. Männer 2:1 | 2. Männer - spielfrei | SSV Turbine Dresden - Altherren 4:1     NACHWUCHS GROßFELD: SpG Dahlen/Oschatz - A-Jun. (U19) 6:3 | Meißner SV - B-Jun. (U17) 1:10 | C-Jun. (U15) - SpG Merschwitz/Glaubitz 1:8     NACHWUCHS KLEINFELD: D1-Jun. (U13) - SpG Strehla/Canitz II/Riesa V 3:0 | SV Traktor Priestewitz - D2-Jun. (U13) 1:10 | E1-Jun. (U11) - Coswiger FV 1:0 | FSV Wacker Zehren - E2-Jun. (U11) 0:1 | Weistropper SV/Klipph. - F1-Jun. (U9) 0:1 | Weistropper SV/Klipph. II - F2-Jun. (U9) 1:0 | Lommatzscher SV III - F3-Jun. (U7) 0:1     FRAUEN/B-JUNIORINNEN: SpVgg Dresden-Löbtau - Frauen 1:1 | B-Juniorinnen - TSV Spitzkunnersdorf 4:7   Ab sofort jeden Donnerstag Bambini-Schnuppertraining ab 17 Uhr +++    



Aktuelles Männer und Verein



Volkssportturnier für Freizeitfußball

Hobby-Kicker aufgepasst! Am 10.06.2018 findet auf dem Kunstrasen von TuS Weinböhla das diesjährige Volkssportturnier um die goldene Ananas statt.

 

 

Wer seine unnachahmlichen Fußballkünste mit seinem Team zeigen möchte, meldet seine Mannschaft bitte spätestens bis zum 06.06.18 unter k.ettelt@fussball-weinboehla.de.

Weihnachts- und Neujahrswünsche

2:0-Sieg in Freital: hier gehts zum Videobericht vom Auswärtssieg

Aktuelles Nachwuchs


C1 gewinnt Spitzenspiel und steht vor Meisterkrönung

Landesklasse C-Junioren

 

Coswiger FV/TuS Weinböhla - Großenhainer FV 5:0 (1:0)

 

Für die C1 ging es in eine entscheidende Woche, denn am Mittwoch stand der Nachholer des Spitzenspiels gegen Verfolger Großenhain auf dem Plan. Die Konstellation war klar: mit einem Sieg könnte das Team einen riesigen Schritt in Richtung Meisterschaft machen, während bei einer Niederlage das Polster auf fünf Punkte abschmelzen würde. Leider standen dabei Abwehrspezialist Leon Lowak und Spielmacher Luca Hasse verletzungsbedingt nicht zur Verfügung, sodass wir erneut umstellen mussten.

 

Wir begannen sehr konzentriert und erarbeiteten uns trotz der Änderungen deutliches Übergewicht, doch klare Chancen blieben zunächst Mangelware. Die Gäste mussten sich fast ausschließlich auf Konter beschränken und kamen kaum zur Entfaltung, auch wenn wir durch grobe Missverständnisse im Defensivverhalten den Gegner zweimal einluden. Ab Mitte der ersten Spielhälfte wurden unsere Aktionen zwingender und wir kamen insbesondere über gefährliche Standards zu guten Gelegenheiten, die wir jedoch noch ungenutzt liegen ließen. So war es ein Eigentor der Gäste, welches die verdiente 1:0 Führung in der 25. Minute brachte.

 

Die zweite Halbzeit begann nach Maß: Richard Niese, erneut mit einer tollen Leistung, setzte sich an der Strafraumgrenze durch und sorgte mit unnachahmlichem Schuss für die vorentscheidende 2:0 Führung. Dieser Treffer verlieh dem Team noch mehr spielerische Sicherheit. Schöne Spielzüge über das Zentrum mit Roman Lange und Philipp Kusch sowie über die Außen mit Brendan Richter und Tim Ruttloff sorgten für enorme Gefahr und weitere Treffer waren nur eine Frage der Zeit, während die Gäste nicht mehr aus der eigenen Hälfte kamen. In der 51. und 61. Minute belohnte sich Brendan Richter für seine klasse Vorstellung mit zwei sehenswerten Treffern. In der 67. Minute fiel der schönste Treffer des Tages, als Torjäger Richard Niese die maßgenaue Flanke von Max Derfert mit herrlichem Kopfball zum 5:0 versenkte. Am Ende blieb es bei diesem deutlichen Ergebnis und die Gäste konnten sich bei ihrem Keeper bedanken, der mit einigen Glanzparaden eine noch höhere Niederlage verhindern konnte. Letztlich eine sehr konzentrierte Leistung der Mannschaft und ein hochverdienter Sieg.

 

Am Sonntag folgte dann das Punktspiel beim Lommatzscher SV. Die Mannschaft gewann das ungleiche Duell mit 22:0. Nach der Pfingstpause empfängt das Team die SG Empor Possendorf und will sich dort mit einem Sieg vorzeitig die Meisterschaft sichern. Feuer frei!

Nachwuchs: 2 Teams auf Meisterkurs

Landesklasse C-Junioren

 

JFV Elster-Röder – Coswiger FV/TuS Weinböhla 0:8 (0:2)

 

 

Die C1 musste am 01. Mai zum Nachholer beim JFV Elster-Röder antreten. Mit einem Auswärtssieg wollte sich das Team dabei eine gute Ausgangsposition vor dem Spitzenspiel gegen Großenhain in der kommenden Woche erarbeiten. Auf dem riesengroßen Platz passierte in Halbzeit 1 relativ wenig. Durch Tore von Florian Rühle und Brendan Richter führten wir bald völlig verdient mit 2:0. Für Höhepunkte sorgte lediglich der Schiedsrichter, der in Gutsherrenmanier auftrat und sich für den wichtigsten Akteur auf dem Platz hielt. So dezimierte der schlechteste Mann auf dem Spielfeld den Gastgeber Mitte der ersten Spielhälfte, indem er einem Gegner für eine Nichtigkeit glatt Rot zeigte,

 

während Brendan Richter nach einem Foul an ihm selber den gelben Karton sah.

 

In der zweiten Halbzeit war die Überlegenheit noch deutlicher und Gefahr drohte nun ausschließlich seitens des Schiedsrichters durch eventuelle Karten. Richard Niese, Philipp Kusch, Dominic Dinse (2) und Kevin Pötzsch (2) schraubten das Ergebnis noch auf den 8:0 Endstand, während unser wichtiger Mann in Schwarz weiterhin in seiner eigenen Welt agierte. Am Mittwoch empfängt die Mannschaft die Gäste aus Großenhain zum Spitzenspiel und kann mit einem Heimsieg die Weichen für den Staffelsieg in der Landesklasse stellen. Feuer frei.

 

Sven Kusch

 

 

Kreisklasse D-Junioren

 

TuS Weinböhla 2. – SV Deutschenbora  6:2 (2:0)

 

Bei besten Fußballwetter ging es heute gegen die Sportfreunde aus Deutschenbora. Gewarnt vor der starken Defensive des Gastes erspielten wir uns auch diesmal wieder hochkarätige Chancen. Es dauerte bis zur 17. min.,ehe Rudi mit einem schönen Fernschu zur Führung einnetzte. Kurz vor dem Seitenwechsel konnte Titus mit einer schönen Einzelleistung noch auf 2:0 stellen. Nach der Pause ,die

 

Lilanen weiter in Spiellaune, nutzten wir 3 der vielen Chancen zur beruhigenden 5:0 Führung. Hochachtung vor dem Gegner, der sich nie aufgab und nach 2 Toren in 2 Minuten wieder Morgenluft schnupperte und seine einzigen Chancen nutzte. Laurin machte aber dann kurz vor Schluß mit dem 6:2 endgültig den Deckel drauf. Auf geht's Jungs! Noch 3 Siege aus 4 Spielen, dann sind wir Staffelsieger und aus eigener Kraft aufgestiegen!

mehr lesen

Aufstieg - B-Junioren sichern sich vorzeitig Meistertitel

Kreisliga B-Junioren

TuS Weinböhla - Coswiger FV 3:0 (1:0)

 

Meistertitel gesichert, Aufstieg perfekt gemacht! Mit einem souveränen 3:0 Heimsieg im Derby gegen den Ortsnachbarn aus Coswig, konnten sich die B-Junioren vorzeitig als Meister der Kreisliga Meißen krönen.

 

Der Druck vor dem Spiel war doch recht hoch, wollte man bei bestem Fußballwetter und auf heimischen Rasen das Saisonziel verwirklichen. Entsprechend konzentriert ging das Team von Trainer Eisenblätter ans Werk und konnte bereits nach 11 Minuten durch, den sich seit Wochen in bestechender Form befindenden, Florian Hielscher in Führung gehen. Coswig zeigte sich kaum beeindruckt und lauert immer wieder auf Ballverluste der Hausherren. Daraus resultierte dann auch die beste Chance durch Lennart Kühl, der seinen Schuss nur knapp am Pfosten vorbeisetzte.

Ansonsten spielte Weinböhla die Führung bis zur Pause recht souverän herunter, während man sich noch die ein oder andere Halbchance erarbeitete.

 

Der zweite Abschnitt begann mit einer Schrecksekunde für die Gastgeber. Nach ungenügendem Zweikampfverhalten im Mittelfeld, spielte sich Coswig bis in den Strafraum der Lilanen durch. Nur mit vereinten Kräften konnte der gefährliche Querpass vors Tor geklärt werden. Dies war wie ein Muntermacher für Weinböhla. Der Druck wurde wieder erhöht und endlich griff das vom Trainerteam geforderte Gegenpressing wieder. Folgerichtig wurde durch Toptorjäger Sten Höhne auf 2:0 erhöht, ehe Max Riefling mit dem 3:0 den Deckel endgültig auf die Partie machen konnte.

 

Mit dem Abpfiff brachen dann auf und neben dem Rasen alle Dämme. Meistergesänge und Champagnerduschen zierten das heilige Grün. Als die Mannschaft dann noch ihre, durch die Abteilungsleitung und das Trainerteam gesponserten, Meistershirts erhielt, kannte der Jubel und die Freude keine Grenzen.

 

Mit dem Titelgewinn belohnt sich die Mannschaft und das Trainerteam für eine starke Saison. In einer schwierigen Ligasituation und unter dem Druck von Anfang an aufsteigen zu wollen, wurde unter größter Leidenschaft und Anstrengung im Training die Voraussetzungen für diesen Titel geschaffen. Respekt und Anerkennung für das gesamte Team, für das der 05.05.2018 für immer im Gedächtnis bleiben wird. Chapeau!


Bildungsspender


oder 

Sponsoren

Folge uns...