+++ ERGEBNISSE | MäNNER: 1. Männer - BSC Freiberg 4:4 | 2. Männer - TSV Garsebach 2:2 | SG Gebergrund Goppeln - Altherren 1:1     NACHWUCHS GROßFELD: SpG Hartha/Leisnig - A-Jun. (U19) 3:2 | B-Jun. (U17) - Fortuna Chemnitz II 4:4 | C-Jun. (U15) - Meißner SV 1:3     NACHWUCHS KLEINFELD: D1-Jun. (U13) - LSV Tauscha 6:2 | SV Grün-Weiß Ebersbach - D2-Jun. (U13) 1:6 | Lommatzscher SV II - E1-Jun. (U11) 0:1 | SV Deutschenbora II - E2-Jun. (U11) 0:1 | Coswiger FV - F1-Jun. (U9) 0:0 | F2-Jun. (U9) - SG Miltitz 0:1     FRAUEN: Frauen - SV Eintrach Strehlen 1:2 +++    



Aktuelles Männer und Verein



Danke Yves!

Im Vorfeld des letzten Landesklasse-Heimspiels der Saison 2018/19 wurde seitens der Mannschaft und des Vereines die Gelegenheit genutzt, um unseren langjährigen Trainer Yves Würgau zu verabschieden. 

Leider konnte Würgau nicht persönlich anwesend sein, was die Beteiligten sehr bedauerten. 

Nichtsdestotrotz ließ es sich das Team nicht nehmen mit einem riesigen eigens angefertigten Banner sowie einem Trikot mit persönlicher Widmung ihren erfolgreichen Trainer würdig zu verabschieden.

 

Würgau hatte das Team 2015 übernommen mit dem Ziel mittelfristig die Landesklasse anzustreben. Und das gelang ihm mit der Mannschaft eindrucksvoll. Gleich in der ersten Saison sprang neben der Vizemeisterschaft der lange Jahre nicht erreichte Kreispokalsieg heraus. Im darauffolgenden Jahr konnte gar die Meisterschaft und der Aufstieg in die Landesklasse realisiert werden. In der letzten Spielzeit sicherte man klar den Klassenerhalt und geriet dabei nie ernsthaft in Abstiegsnöte. Auch in der noch laufenden Runde konnte die Mannschaft letztlich sportlich die Klasse halten.

All diese Erfolge sind das Ergebnis der akribischen Arbeit Würgaus, der das Team von der grauen Maus der Kreisoberliga zu einem soliden Landesklasse-Team formte.

mehr lesen

Dirk Hartmann mit sofortiger Wirkung neuer Cheftrainer der 1. Männer

Dirk Hartmann wird mit sofortiger Wirkung das Traineramt der 1. Männermannschaft von Yves Würgau übernehmen. In einem gemeinsam Gespräch zwischen Abteilungsleitung und Würgau verständigten sich beide Parteien darauf, den Übergang zum Trainerwechsel bereits jetzt zu vollziehen. Insbesondere die Abteilungsleitung kommt demnach dem Wunsch von Yves entgegen, der 1. Mannschaft neue Impulse zugeben. Gleichzeitig verspricht sich der Verein durch die Kennenlernphase zwischen Hartmann und der "Ersten" noch in der laufenden Saison, einen gefestigten Neuanfang für die kommende Saison 2019/2020.

 

Wir bedanken uns nochmals bei Yves Würgau für seine geleistete Arbeit und werden ihn gebührend zum letzten Heimspiel gegen Gröditz am 16.06.2019 verabschieden.

Gleichzeit bedankt sich der Verein bei Dirk Hartmann für seine schnelle Zusage der Zusammenarbeit, die eigentlich erst zum 01.07.19 starten sollte.

 

Dirk Hartmann:

  • geboren 1973 in Dresden
  • spielte bei der SG Dresden Striesen und bei FV Dresden Laubegast 06
  • ist im Besitz der DFB- Elite- Jugend Lizenz
  • Trainer der Heidler Soccer Academy seit 2006
  • trainierte von 2011 - 2012 die D- Jugend der SG Dynamo Dresden
  • war Mannschaftsleiter der SGD 2.Mannchaft von 2012- 2013
  • Trainer 1. Männer TSV Cossebaude 2015-2019
  • DFB-Stützpunkt Trainer in Dresden

Volkssportturnier für Freizeitfußball

Hobby-Kicker aufgepasst! Am 29.06.2018 findet auf dem Kunstrasen von TuS Weinböhla das diesjährige Volkssportturnier um die goldene Ananas statt.

 

 

Wer seine unnachahmlichen Fußballkünste mit seinem Team zeigen möchte, meldet seine Mannschaft bitte spätestens bis zum 15.06.18 unter k.ettelt@fussball-weinboehla.de.

 

Wie im vergangenen Jahr freuen wir uns wieder über eine rege Beteiligung auf und neben dem Platz.

Aktuelles Nachwuchs


F2-Junioren mit Torfestival zum 2. Platz

Kreisklasse F-Junioren, Pool 3

 

TuS Weinböhla 2. - Lommatzscher SV 1:0

 

Die F2 der Gastgeber wollte im letzten Punktspiel der Saison die guten Resultate der vergangenen Wochen mit einem Sieg bestätigen und den 2. Platz des Pool 3 sichern.

Von Beginn an spielten beide Teams auf Angriff. Weinböhla erwies sich als zielsicherer und führte durch Ole (3. Minute), Alex (8.) und Henri (8.) zeitig mit 3:0. Die junge Lommatzscher Mannschaft (ebenfalls junger Jahrgang 2011) gab nicht auf und verkürzte. Da der Lommatzscher Trainer allen elf Spielern Einsatzzeiten gab, fielen die Weinböhlaer Treffer nun beinahe im Minutentakt zum 10:1-Halbzeitstand.

In der zweiten Spielhälfte wurde die Weinböhlaer Dominanz noch deutlicher. Die fair spielenden Gäste gaben aber nie auf und belohnten sich für ihren Einsatz mit ihrem zweiten Torerfolg. Mit diesem deutlichen Erfolg erreichte die Weinböhlaer F2 den 2. Platz im Pool 3 der Kreisklasse Meißen.

Insgesamt erreichte die Mannschaft in 9 Spielen sechs Siege , ein Unentschieden und ging zweimal als Verlierer vom Platz. Bei einem Torverhältnis von 95:32 erzielten acht verschiedene Torschützen die Weinböhlaer Treffer.

 

Es spielten:

Jeremy (TW), Henry, Henri (4 Tore) , Finn (2), Alex (8), Ole (8 ) und Timo (2)

 

 

Christian Zytowski

F-Junioren holen Podestplatz beim Eröffnungswettkampf der Kreis-, Kinder- und Jugendspiele 2019

Am Samstag fand bei herrlichem Sonnenschein die feierlich Eröffnungszeremonie der diesjährigen Kreis-, Kinder- und Jugendspiele auf dem Gelände von TuS Weinböhla statt. Unter den Augen unseres Bürgermeisters Siegfried Zenker eröffnete Dietmar Görsch, Vizepräsident des Kreissportbundes und Vorsitzender der Sportjugend Sachsen, das Sportereignis an dem mehr als 3.000 junge

Sportlerinnen und Sportler aus unserem Landkreis teilnehmen.

 

Als erster Wettkampf stand an diesem Tag das F-Juniorenturnier im Fußball auf dem Programm. Dabei traten 8 Teams von 7 Vereinen in der Friedrich-Ludwig- Jahn Sportstätte an. Nach Siegen gegen die SV Strehla (2:0) und die SV Borna (5:0) und einer sehr knappen Niederlage gegen den Großenhainer FV (0:1) erreichte die erste Vertretung der Lilanen ungefährdet die Finalrunde. Gleiches gelang dem zweiten Team der Gastgeber, welches mit drei Spielern des jüngeren Jahrgangs antrat, durch zwei Erfolge gegen die SpG Hrschstein/Zehren (2:0) und den FV Zabeltitz (2:0) und einer Niederlage gegen die SG Canitz (2:4).

 

In der Finalrunde trafen unsere Teams auf die Turnierfavoriten aus Großenhain und Canitz. Leider war in den jeweiligen Partien für unsere Jungs nichts zu holen. So musste die Entscheidung um die Medaillen im vereinsinternen Duell beider TuS-Teams fallen. Hier konnte sich die erste Vertretung der Lilanen in einem durch den anwesenden Anhang stimmungsvoll begleiteten Match mit 6:2 durchsetzen.

mehr lesen

F3-Junioren: Herzschlagfinale um den Staffelsieg!

Im vorgezogenen letzten Punktspiel im Pool 4 der F-Junioren wollte die F3 der Weinböhlaer ihren Spitzenplatz verteidigen. Dafür wurde noch ein Punkt benötigt. Doch die F3 der Stahlwerker aus Riesa sollte sich als eine sehr hohe Hürde herausstellen.

 

Kreisklasse F-Junioren, Pool 4

TuS Weinböhla 3. - Stahl Riesa 3. 0:0

 

Die Konstellation vor dem Spiel war klar: Um nicht auf Ausrutscher der Mitbewerber hoffen zu müssen brauchte der Gastgeber noch einen Punkt für den alleinigen Staffelsieg! Weil am angesetzten Termin ein Turnier gespielt werden soll, folgte die Vorverlegung auf einen Tag in der Woche. Herzlichen Dank an Stahl Riesa für die Kooperation bei der Terminfindung!

 

Der Beginn der Partie misslang dem Gastgeber total! In der zweiten und fünften Minute nutzte Stahl die Geschenke der Gastgeber zum 0:2-Zwischenstand! Luis sorgte per Fernschuss für das 1:2 (6. Min.) Zwei Minuten später folgte der erneute Rückschlag zum 1:3. Im Gegenzug sorgte Oskar nach Luis schöner Vorlage für den 2:3-Anschlusstreffer. Erneut eine Minute später brachte Ole nach seinem Solo den Gastgeber mit dem Ausgleich auf Kurs. 6 Tore in 10 Minuten - ein Spiel mit offenem Visier! Danach spielten beide weiter auf Angriff, aber die Abwehrreihen standen nun sicherer.

 

Im zweiten Durchgang gelang dem Gast in der 26.Minute erneut die Führung. Weinböhla machte nun enorm Druck, scheiterte aber immer wieder in aussichtsreicher Position! Erst drei Minuten vor dem Ende gelang Elias der umjubelte 4:4-Ausgleichstreffer! Da dies der letzte Treffer einer spannenden Partie war, hatten die Weinböhlaer ihr Ziel geschafft: STAFFELSIEGER!

 

Insgesamt erreichte die Weinböhlaer F3 in 9 Spielen sieben Siege und 2 Unentschieden bei 52:24 Toren. Die 52 Tore teilen sich immerhin 14(!) verschiedene Torschützen. Der wichtigste Wert ist aber die gewonnene Erfahrung im Wettkampf!

 

Es spielten:

Benni (TW), Frieda, Henri, Luis (1 Tor), Oskar (1 Tor), Ole (1 Tor), Fritz und Elias (1Tor)

 

Christian Zytowski

 


Bildungsspender


oder 

Sponsoren

Folge uns...